Sonnensegler.de

AND HER DANCING AND HER LAUGHING.

Holy Moses.December 8th, 2008

I don’t know how I’ll get by without you
I’ll be wrecked, I’ll be ruined
I don’t know how I’ll get past tomorrow
I bet I’ll be broken open wide
I don’t think I told you, I feel terrible
I’ve been sitting in this chair since Sunday
In the same clothes with unwashed hair
Nothing moving, I feel unusual

Holy Moses, I’ve been hanging over
Holy Moses, I’ve been burned like a cigarette
Oh Jehovah, I’ve been thrown a bone and
I cannot remember when I was
happy

Ich hab keine Lust mehr auf rücksichtsvolles Bloggen. Soviel geht mir durch den Kopf, und bevor ich tatsächlich bei einem Psychologen anrufe (das könnte mal wieder schiefgehen, mir wurde da öfters vorgeworfen ich lese deren Gedanken…) hält mein gutes altes Schiffchen hier her.

Ich hab eben eine Film gesehen auf ZDF. “Leo und Marie”. Ein bisschen zuviel Glück wenns nach mir geht, aber es sollte eine Weihnachts-Liebesgeschichte sein. Ich mag Bernadette Herwagen und Wotan Wilke Möhring als Schauspieler sehr gerne, also dachte ich, was warmes kann ich gebrauchen, schließlich geht meine Heizung nicht und es ist verdammt kalt in meinem Zimmer und ich weiß nicht wie ich das bis morgen überstehen soll.

In dem Film geht es Menschen die nicht gesehen werden. Die übersehen werden. Die aber eigentlich ganz toll sind nur es eben niemand sieht und auch keiner nachfragt. Ich hasse solche Filme. Die haben ein Happy End. Habe ich ein Happy End??

Aber dann habe ich mir überlegt, ich glaube wenn ich jemanden treffen würde der mich liest, und versteht was er liest, dann würde ich weglaufen, vor Schreck. Weil das nicht sein kann. Heute war der erste Tag wo ich dachte, dass ich bald wieder geheilt sein könnte. Wo ich dachte, wie schön es ist mein Leben ganz und gar selbst zu bestimmen. Aber das stimmt nicht ganz. Es fällt mir so schwer, manchmal, aber ich reiße mich zusammen, höre Jann Arden (siehe oben), tue mir was Gutes.

Morgen schreibe ich Spanisch. Können tue ich nichts. Gelernt? Wann denn? Und dann denke ich, dass ich immer noch besser spanisch sprechen kann als alle in dieser Klasse, schwer fällt mir das ganz und gar nicht, aber die Angst vor solchen Klausuren ist allgegenwärtig, ein Überbleibsel aus der Gymnasial-Zeit, wo ich übersehen wurde und unglücklich darüber war, im Endeffekt aber ziemlich gut damit leben konnte. Ich weiß nicht warum ich das jetzt nicht mehr kann. Ich war immer so unabhängig, hab mein eigenes Ding gemacht und damit viele Leute vor den Kopf gestoßen, oft. Aber jetzt, jetzt macht es mir etwas aus, übersehen zu werden. Und ich habe keinen blassen Schimmer, warum.

Heute haben wir mein MacBook Pro bestellt, endlich. Ich freue mich auf Kiel. Die Fotos mit der Yashica sind doch nicht so toll geworden. Ich denke ans Aufgeben. Nicht, weil ich möchte, sondern weil eine Reparatur unbezahlbar ist. Pessimistisch wie ich bin, habe ich mir direkt vier neue Filme dafür geholt. Schluss ist erst, wenn Schluss ist! Nur Motive fehlen mir noch. Ich muss da mal suchen an den Feiertagen. Vielleicht bin ich gerade etwas kaufsüchtig, um mein verletztes Ego zu kurieren, aber ich muss sagen: es hilft.

Dieser blöde Film wird mich jetzt noch eine Weile beschäftigen. Ich möchte die Sache mit der Theaterbühne mal machen, gerne. Unmöglich allerdings. Alle würden lachen. Und ich bin ja schon so erwachsen.

Vielleicht suche ich mir am Wochenende mal eine Aikido-Schule. Ich glaube das wäre was für mich. Da ist so viel in mir aufgestaut, manchmal fürchte ich, ein ganzes Blog würde nicht reichen, und keine zwei, und keine Kaufsucht und auch sonst nichts.

Für morgen wünsche ich mir: dass mein Kopf kaputt ist. Und ich ganz entspannt in die Klausur gehen kann für die ich nichts gelernt habe. Und ich mir ohne schlechtes Gewissen denken kann: Hach, ich lass es einfach drauf ankommen. Für mich zu wissen, dass ich es mit ein bisschen Lernen ja gekonnt hätte, das reicht mir.

Vielleicht macht die kalte Heizung mich ja krank. Es kratzt schon im Hals. Das klappt öfters mal.

Und morgen blogge ich wieder fröhlich. Ich hab irgendwie eine Ahnung dass morgen ein guter Tag wird.

Und ich sollte mehr Bananen essen. Ich liebe Bananen.

imagepostDecember 8th, 2008 imagetime23:16

2 Kommentare

  1. Chris:

    Hallihallo,

    na wie gehts? Ich sehe der Winter hat auch Dich eingeholt. Da sind solche Filme nochmal so “doof”. Aber Du machst das schon ganz richtig. Red drüber, ess Bananen (oder Schoko soll ja auch glücklich machen) und geh raus. Ich hatte auch mal so eine Zeit in der ich traurig war und mich irgendwie einsam gefühlt hab. Da hilft es meist die Freunde zu besuchen, anzurufen, Sonne zu tanken und sich abzulenken 🙂 Das ist jedenfalls mein Plan.

    Und da es gerade so gut passt hier noch ne Empfehlung oder vielleicht besser Vorschlag : http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendid=22506515
    Wintersleep -> vielleicht ja auch ne Möglichkeit diese Zeit hinter sich zu bringen also nen Winterschlaf machen 😛

    Ich wünsch Dir jedenfalls viel Sonne und viel Glück und … eine tolle Zeit,

    cu, chris

  2. Christiane:

    Hallo du,
    gut geht’s mir grade. Habe mich durch den fiesen Nieselregen durch Poppelsdorf gekämpft zum Supermarkt und – Bananen gekauft.

    Morgen geht’s los nach Kiel, und als ich drüber nachdachte was ich da mitnehme, dachte ich an Bananen. Selbstgeschmierte Brote isst man ja eh nicht bei 5 Stunden Autofahrt, nicht wahr 😉
    (zumal wir alle 1 1/2 Stunden eh Rast bei Burger King machen *g*)

    Die Musik ist sehr schön, danke dafür. Erinnert ein wenig an Coldplay. Wird ein Lesezeichen hingesetzt.

    Was aus dem allem geworden ist? Ich bin immer noch furchtbar pessimistisch. Man sagt mir das auch. Das ist seit dem Fahrradunfall, der hat mir wohl doch mehr zugesetzt als ich dachte. Was ich dagegen tue? Kein Plan.

    In Spanisch hatte ich übrigens ne Eins. Ich habe am selben Tag versprochen, dass ich nie wieder über Berufsschul-Klausuren meckere 😉

    Ich wünsche dir und deiner Familie schonmal schöne Weihnachten im Voraus. Was gibt’s denn bei euch gutes zu essen?

    Musikalisch kann ich da grad nicht viel empfehlen. Ich höre viel Killers, Racoon und die neue Sunny Side Up 8, die ich gekauft hatte (falls du die haben möchtest sag bescheid). Achja, und erinnerst du dich noch an den hier: http://www.sonnensegler.de/?p=984 ? Habe die CD vor kurzem wiedergefunden und höre auch die und schwelge in Erinnerungen vom blauen Ozean 🙂

    Bis bald, ich berichte, Christiane

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.